Jávea ist ein charmanter Ort. Ein kleines Paradies an der spanischen Costa Blanca, das Sie, wenn Sie es einmal kennengelernt haben, immer wieder besuchen möchten. Warum hat es so viel Charme? Und was macht ihn so besonders für das Camping? Hier sind 5 Gründe, um in Jávea zu campen… Wenn Sie sie gelesen haben, werden Sie diese Erfahrung machen wollen!

  • Ideales Klima

Das Klima von Jávea ist das zweitbeste Mikroklima der Welt. Die Jahresdurchschnittstemperatur liegt zwischen 18 und 22 Grad Celsius. Das bedeutet, dass die Winter relativ mild und die Sommer nicht übermäßig heiß sind.

Die bergige Barriere des Montgó schützt die Stadt vor der kontinentalen Kälte des Winters. Andererseits mildern die Seewinde und die östlichen Brisen die Sommerhitze.

Unter diesen Bedingungen kann man fast das ganze Jahr über campen gehen. Sie müssen sich nur entscheiden.

  • Natur

Wenn man am selben Ort eine Gebirgsformation wie den Montgo und traumhafte Buchten und Strände findet, weiß man, dass man am richtigen Ort ist, um großartige Erfahrungen zu machen.

Die Küste von Jávea besteht aus Buchten, Stränden, Steilküsten, Inseln, Höhlen und Landzungen. Der natürliche Reichtum ist so groß, dass es mehrere Schutzgebiete gibt: einen Naturpark, ein Meeresschutzgebiet und 6 Mikrovegetationsreservate.

Um all diese Schönheit zu bewundern, gibt es 14 Aussichtspunkte entlang der Küste. Spektakulär!

  • Routen und Aktivitäten

Eines der Dinge, die Camper am meisten lieben, ist der Kontakt mit der Natur. Beim Wandern können Sie die Naturlandschaften von Jávea genießen. Zum Glück gibt es mehrere gut ausgebaute Wanderwege. Man muss sie einfach leben!

Die Strände und Buchten sind ideal zum Tauchen und Schnorcheln, also bringen Sie Ihre Maske mit und entdecken Sie die faszinierende Unterwasserwelt. Andere Aktivitäten wie Kajakfahren, Paddelsurfen und vieles mehr.

  • Parteien

Von Januar bis Dezember bietet Jávea eine Vielzahl von traditionellen und kulturellen Festen und Feiern. Im Sommer finden die meisten der beliebtesten Feste statt, wie die Fogueres de Sant Joan, Nit dels Focs (Juni) und die Mauren und Christen (Juli).

  • Gastronomie

Xábia hat eine bewundernswerte gastronomische Tradition. Viele Kritiker halten sie für eine der größten gastronomischen Städte Spaniens. Diese Stadt verbindet traditionelle Geschmacksrichtungen wie Reisgerichte mit dem Einfluss ausländischer Küche. Sensationell!